Die Gesunde Ernährung

Die Gesunde Ernährung

Wir leben in einer Zeit, in der Gesundheit, Fitness und natürlich auch Vitalität einen enormen Anteil an einem gesunden Leben einnehmen und so ist die gesunde Ernährung in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr und mehr in den Fokus der Gesellschaft gerückt.

Denn wo die Menschen vor gerade einmal fünfzig bis achtzig Jahren kaum auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung geachtet haben, da ist die gesunde Ernährung heute ein fester Bestandteil eines wirklich gesunden Lebens.

Doch was genau ist die gesunde Ernährung, wie ermöglicht man sie im Alltag und welche Besonderheiten sollte man beachten, wenn man die gesunde Ernährung endlich zum festen Bestandteil des eigenen Lebens machen möchte? Nun all diese Fragen lassen sich schwerlich pauschal beantworten, denn wie immer wenn es um die Ernährung geht, spielen viele individuelle Faktoren in die gesunde Ernährung eine tragende Rolle.

Was genau ist eine gesunde Ernährung?

Doch bevor wir uns den womöglich individuellen Aspekten der gesunden Ernährung widmen, möchten wir uns einmal gezielt der Wortdefinition widmen. Was genau ist eine gesunde Ernährung, wie kann man sie im Alltag umsetzen und welche Mythen und Legenden gibt es rund um das Thema gesunde Ernährung.

Nun die Frage nach dem „Was ist eine gesunde Ernährung“ lässt sich an sich sehr einfach beantworten. Denn eine gesunde Ernährung ist eine ausgewogene Ernährung, die reichhaltig an Vitaminen, Mineralstoffen, Eiweisen, Kohlehydraten, Fetten und Spurenelementen ist, eben eine Ernährung, die dem Körper all das liefert, was er braucht, um Tag für Tag den Belastungen des Lebens standhalten zu können.

Kombiniert man diese ausgewogene Ernährung noch mit jenen Mengen, die der Körper täglich benötigt (auch als Tagesumsatz bezeichnet), dann spricht man von einer gesunden Ernährung. So also besteht eine gesunde Ernährung in der Regel aus den folgenden Bestandteilen:

    Bestandteile der gesunden Ernährung

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • Einweise
  • Fette (gesättigte und ungesättigte Fette)
  • Kohlenhydrate

Doch natürlich sind es nicht nur die groben Bestandteile der gesunden Ernährung, die diese ausmachen. Nein auch der eigene Lebensstil, alltägliche Einflüsse wie Arbeit, Stress, Sport oder aber eine Schwangerschaft und natürlich auch genetische und gesundheitliche Besonderheiten machen die wirklich gesunde Ernährung aus.

Denn auch diese maßgeblichen Bestandteile unsers Alltages wollen im Zuge einer gesunden Ernährung beachtet werden um letztlich eine wirklich gesunde Ernährungsweise ermöglichen zu können.

    Faktoren die Einfluss auf eine Ernährung nehmen:

  • Beruf
  • Sport
  • Stress
  • Gesundheit
  • Alltägliche Belastungen für den Körper

So ernährt man sich gesund und richtig!

Will man sich also wirklich gesund und richtig ernähren, will man seinem Körper all die wichtigen Bestandteile einer gesunden Ernährung bieten, die er braucht um vital und fit zu bleiben, dann kommt es auf eine ausgewogene Ernährung, mit allen wichtigen Aspekten an. Denn nur wer Vitamine, Mineralstoffen, Spurenelemente, Eiweise, Kohlenhydrate und Fette in seiner Ernährung hat, der bietet seinem Körper letztlich genau das, was er braucht, um gesund und fit bleiben zu können!

2 Antworten : “Die Gesunde Ernährung”

  1. Martina sagt:

    Ich finds toll das ihr euch soviel Mühe gemacht habt. Ich persönlich achte sehr darauf, was und vorallem wann und wie ich esse und ich denke damit tu ich meinem Körper etwas Gutes.

    Lg und macht weiter so
    Martina

    • Andrea sagt:

      Hallo Martina
      Danke für dein Lob, wir geben uns immer viel Mühe mit den Themen und Artikel und freuen uns über jedes Feedback. Viel Spaß noch beim Lesen aller und neuer Artikl.

      Lg Andrea

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>